12 Jahre *BF2L*
Letzter: *BF2L*Adminam 18.11.2019 - 12:29 Uhr
*BF2L* SERVER RULES
Letzter: *BF2L*Adminam 14.10.2019 - 09:33 Uhr
Tag der deutschen Einheit
Letzter: Allwarior2607am 03.10.2019 - 11:43 Uhr
@ALL INFOS / NEWS
Letzter: *BF2L*Adminam 29.08.2019 - 08:37 Uhr
Pfingsten 2019
Letzter: extremchilleram 09.06.2019 - 17:56 Uhr
RIP Niki
Letzter: *BF2L*Adminam 22.05.2019 - 20:18 Uhr
 
 
 
 
PBBans ggc-stream 
 
  Google Suche  
 
 
   
  »  Home »  News »  Gbook »  Forum »  Impressum  
  *BF2L* Community  
  »  Youtube »  Twitch »  *BF2L* Regeln / Rules »  History  
  *BF2L* Server  
  »  Teamspeak »  Discord »  BF2 - Server »  BF3 - Server »  Ark - Server  
  Statistik  
 
Heute:587
Gestern:624
Online:4
Gbook einträge:75
Forum Posts:9523
Forum Threads:1066
Bilder in Gallery:3
Mitglieder:525
Männliche: 347
Weibliche: 18
Gesamt:823100
... mehr
 
 
Sie befindet sich hier: Forum » Extern » Spam, Humor & Witze » *BF2L* Gedicht
 
  *BF2L* Gedicht

 
Forum » Extern » Spam, Humor & Witze » *BF2L* Gedicht


Author Nachricht#1
extremchiller


Next Level bei 300 Posts

Beiträge: 291


User Pic
Dabei seit: 30.04.2010
Wohnort: Pinneberg
Letzter Login:
19.11.2019 - 19:05
27. Januar 2018 - 14:52 Uhr   melden melden zitieren zitieren


*BF2L* Gedicht


Finster war`s der Mond schien helle, blutbedeckt die weiße Map,
als die Artep blitzesschnelle langsam um die gerade Kurve schoss.
In ihrem Panzer saßend stehend BF2L´er schweigend in eine Streiterei vertieft,
als ein totgenervter Chiller auf der Sandbank Amok lief.

Und die Artep fuhr im trabe rückwerts einen Berg hinauf. Droben zog ein alter Telon gerade seine Messer raus.
Und ein junger Ratti bei der Hitze mächtig an den Ohren fror,
beide Hände in den Taschen hielt er sich die Augen zu, denn er konnte nicht ertragen, wie nach Veilchen roch die Kuh.

Während dessen saß auf einer roten Munikiste, die blau angestrichen war ein blondgelockter Fear mit kohlrabenschwarzem Haar.



Der Sieg in weiter Ferne das Ende naht bald gerne,
die BF2Ler lautstark traben, sich leise über die flachen Berge fliegend graben,
um sich am Siege zu erlaben.
Doch da kam wie ein dunkles Licht mindestens aber genauso dicht der Bärtige mit seinem haarfreien Gesicht und schob ziehend mit seinem Trecker die Flagge nach Mecka.

Schwühl warm wars ein kalter Wind der wehte, als die Artep mit ihrer Pecheneg über die Hügel fegte, wärend ein toter Gijdiz sein flaches Grab von unten mit dem Spaten mähte,
Doch da ein stiller Donner laustark grollend wie ein Panzer über die Map zu rollen, trollend sich die Gegner stehend gruben und sich ihrem Ende fugen.

Dieses Gedicht schrieb der Chiller Abends als Triller, als er auf dem Nachttopf saß und seine Metrosuppe aß.


Zuletzt modifiziert von extremchiller am 28.01.2018 - 17:50:12
Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Distanzierung
Der Betreiber und die Moderatoren dieses Forums distanzieren sich hiermit Ausdrücklich von dem von extremchiller am 27. Januar 2018 - 14:52 Uhr verfassten Beitrag. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um eine Benachrichtigung
Forum » Extern » Spam, Humor & Witze » *BF2L* Gedicht

 
  Login  
 


    Regist
 
  Geburtstag  
 
 
  User Online  
 
offline0 User

offlineElli
offlineTozo
offlineMterminator01
offlineArtep
offlinevicos225

online2 Gäste
 
  Next Event  
 
kein War geplant
 
  No Cheat  
 
9279-h
 
  Design & Code © 2015 by battlefield2lebt-community.de/ Impressum CMS by ilch.de  

Um unsere Webseite für den Benutzer individuell gestalten und eine einfache Benutzung gewährleisten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.